Escort Tipps

Du interessierst Dich für die faszinierende, aber auch sehr anspruchsvolle Tätigkeit als Escort?

Eine Escort-Dame ist eine Hetäre, eine geschulte Verführerin, die aber nicht nur im Schlafzimmer, sondern auch in der Öffentlichkeit selbstbewusst, charmant und wortgewandt auftreten kann. Denn Männer, die sich dafür entscheiden, die Zeit einer Escort zu buchen, wünschen sich das Besondere. Dafür bieten Escort-Dates auch für Dich das Potenzial interessanter Begegnungen und schöner Erlebnisse.

Welche Fähigkeiten solltest Du als mitbringen oder optimieren?

Um ein gefragtes, begehrtes Escort zu werden, solltest Du eine aufgeschlossene, unkomplizierte Persönlichkeit mitbringen und Mut zum Abenteuer haben. Eine positive Ausstrahlung und Neugier auch erotischen Erfahrungen gegenüber ist ein Muss – denn nur so kannst Du echte Sinnlichkeit vermitteln und selbst genießen. Neugier auf Dein Gegenüber, auf den Mann, mit dem Du die nächsten Stunden oder sogar Tage verbringen wirst, die Freude an neuen Kontakten und die Fähigkeit, auch im Gespräch zu unterhalten, proaktiv Dein Gegenüber zu verzaubern, sind sehr wichtig, denn manche Männer sind eher zurückhaltend. Eine gute Allgemeinbildung und echter Charme helfen hier enorm.

Wer aus sich heraus gehen kann und authentisch auftritt, ohne sich dabei zu verlieren, begeistert als Escort-Lady die Kunden und kann häufig dauerhafte Kontakte knüpfen. Denn bei dieser Tätigkeit kommt es nicht selten zu sehr langfristigen, bereichernden Beziehungen, auch wenn die Grenzen zum „offiziellen Leben“ der Beteiligten durchaus abgesteckt sind.

Ausgezeichnete Manieren, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Diskretion sind ebenso selbstverständlich vorausgesetzt wie die Fähigkeit, selbständig und gewissenhaft zu agieren.

Investiere in Dich selbst!

Betrachte Deinen Körper und Deine Persönlichkeit als Deine wichtigsten Assets. Beide sind sehr wichtig für den Job als Escort. Daher ist es ausgesprochen wichtig, dass Du auf Dich achtest und an Dein Wohlergehen denkst. Ernähre Dich gesund und treibe regelmäßig Sport. Ein „perfekter“ Körper dank kosmetischer Eingriffe ist dabei meist gar nicht erforderlich – Deine Klienten wünschen sich eine Frau, die sich im eigenen Körper wohlfühlt und daher die entsprechende Sinnlichkeit ausstrahlt.

Aber als Escort-Lady bist Du viel mehr als ein Körper. Dein Charm und Deine Bildung gehören unbedingt zu den Dingen, die Du kultivieren solltest. Lies Bücher, auch Sachbücher, und halte Dich auf dem Laufenden zum Tagesgeschehen, denn so kannst Du interessante Gespräche bestreiten und bleibst für Deinen Klienten eine immer wieder aufs neue faszinierende Partnerin. Übe Dich aber auch darin, aktiv zuzuhören, das begeistert Männer mindestens ebenso sehr.

Nicht nur in Deinen Geist, auch in hochwertige Outfits musst Du als Escort investieren, denn Du begegnest Deinen Klienten nicht nur im Schlafzimmer. Auch öffentlich musst Du als stilvolle Frau erscheinen, die die Erwartungen eines Mannes an ihren Auftritt nicht nur erfüllen, sondern sogar übertreffen kann. Wir beraten Dich gern bei der Auswahl passender Kleidungsstücke und Accessoires und helfen Dir, wenn Du möchtest, dabei, ein Fotoshooting zu arrangieren. All das hat zu Beginn seinen Preis, schafft jedoch die Grundlage dafür, wie Du später wahrgenommen wirst – das zahlt sich aus!

Wie lässt sich die Escort-Tätigkeit in Deinem Leben unterbringen?

Als Escort bist Du über Stunden, mitunter auch Tage oder Wochenenden gebucht. Bei gegenseitiger Sympathie können durchaus auch gemeinsame Urlaubs- oder Geschäftsreisen über eine Woche oder länger anfallen.

Je nachdem, wie gut Dir der Einsatz als Escort gefällt, kannst Du darüber nachdenken, diese Tätigkeit „hauptberuflich“ auszuüben. Eine Escort-Dame hat finanziell und zeitlich sehr viel Freiheit und macht dank der gehobenen Klientel durchaus schöne, bisweilen sogar luxuriöse Erfahrungen. Mit der Tätigkeit als Escort bist Du selbstbestimmt und kannst Dein Leben nach eigenen Vorstellungen gestalten.

Wenn Du berufstätig bist, kannst Du Escort-Dates besonders gut mit einer Tätigkeit unter einen Hut bringen, die ohnehin flexibel ist und vielleicht auch Reisen zulässt. Neben dem Studium oder beispielsweise als Stewardess oder Reiseleiterin hast Du kannst Du Termine als Escort-Lady wahrnehmen.

Wie Du mit diesem spannenden Berufsbild umgehst, ist Dir überlassen – manche Escorts verheimlichen ihre Tätigkeit, während andere sehr selbstbewusst und offen damit umgehen. Wo Du die Grenze ziehen willst, wie viel Zeit und Persönlichkeit Du investierst, bestimmst Du selbst.